Archiv

Herbstversammlung - Buchser Handel lädt zum Advent ein

Daniel Keusch nannte am Dienstag an der Herbstversammlung folgende Ziele: mit Wirtschaft Buchs am Ball bleiben, das Einkaufszentrum Buchs weiter fördern und jene Themen behandeln, bei denen der Schuh drückt.


Keusch ist seit März Präsident des Ressorts Handel von Wirtschaft Buchs – zusammen mit dem Leitungsteam – Philipp Meier (Federer Augenoptik), Andreas Bonelli (Migros) und Richard Wanger (Café Wanger).

Vieles entwickelt sich positiv
Daniel Keusch stellte erfreut fest, dass sich in Buchs vieles positiv entwickelt habe, und das nicht erst seit es Anfang des Jahres offiziell zur Stadt wurde. „Wirtschaft Buchs ist aktiv und lebendig. Es wird unter Gleichgesinnten, die Buchs vorwärts bringen wollen, nicht nur geredet, sondern es wird etwas getan“, stellte er im „Buchserhof“ zufrieden fest. Zwei Austritte waren zu verzeichnen, mit dem Rattan Center konnte im Gegenzug jedoch ein neues Mitglied begrüsst werden.

Adventsstimmung
Daniel Keusch konnte den druckfrischen Flyer mit dem Adventsprogramm in Buchs präsentieren und verteilen. Es beginnt mit dem Adventskranzverkauf von Jungwacht und Blauring am 28. November vor Helbling Mode. Am Sonntag, dem 29. November, ist ab 16.30 Uhr der traditionelle Chlauseinzug, umrahmt von der Jugendmusik Buchs-Räfis und dem Panflötenchor Liechtenstein. Vom 4. bis 6. Dezember folgt der Chlausmarkt mit 55 Markthäuschen am Werdenbergersee. Weihnachtskonzerte und adventliche musikalische Darbietungen folgen am 5., 6., 9., 13. und 19. Dezember.
Einen Höhepunkt bildet der Geschenksonntag mit festlichem Rahmenprogramm im Einkaufszentrum in Buchs am Sonntag, dem 13.Dezember.

Erstmals Eislauf-Spass
Ganz neu ist das Angebot „Eislaufen in Buchs“. Am 31. Dezember um 15 Uhr wird der Eislaufplatz in der „Gass“ eröffnet. Diese Attraktion für die ganze Bevölkerung
wird täglich bis am 29. Februar geöffnet sein.
Da die an die Mitglieder gelieferten Christbäume im Vorjahr nicht von allen geschmückt und folglich offenbar nicht von allen gewünscht wurden, hat sich Wirtschaft Buchs dazu entschlossen, dieses Jahr darauf zu verzichten. Es bleibe aber den einzelnen Geschäften überlassen, dies auf eigene Initiative selbst zu machen, sagte Daniel Keusch.

Danach gab Désirée Sirignano von der Aduno-Gruppe (Viseca Card Service) den Mitgliedern des Ressorts Handel Einblick in die Entwicklung bargeldloser Zahlsysteme. Ab Frühling 2016 könnten Kunden mit dem Handy statt mit «Karten» kontaktlos zahlen. Geschäfte, die dies ermöglichen wollen, müssten neue Geräte kaufen oder mieten, sagte sie.

zurück