Archiv

Gewerbe St. Gallen Newsletter 2 April 2012

Informationskampagne des Schweizerischen Gewerbeverbandes (SGV) "Ja zur Schweiz - hier kaufe ich ein"
Wer in der Schweiz einkauft, leistet einen wichtigen Beitrag für das Land. Nicht nur die Wirtschaft profitiert: Die Berufsbildung wird damit unterstützt und die Sicherheit der Arbeitsplätze gewährleitstet. Mit einer Informations- und Werbekampagne wird der Schweizerische Gewerbeverband (SGV) in den nächsten Monaten die Schweizer Bevölkerung sensibilisieren. Der Kantonale Gewerbeverband St.Gallen (KGV) unterstützt die Kampagne mit einem namhaften Beitrag.

Der Kanton St.Gallen kennt das Problem schon lange. In den grenznahen Gebieten zu Österreich und Deutschland floriert der Einkaufstourismus seit eh und je. War es in der Vergangenheit eine gegenseitige Beziehung, von der beide Regionen profitierten, hat sich mit der Stärkung des Frankens das Geschehen sehr einseitig zu Gunsten unserer Nachbarn ennet der Grenze entwickelt.

Verantwortungsvolles Einkaufen stärkt das "System Schweiz"
Die Schweiz ist ein Gesamtsystem, von dem wir alle profitieren. Dieses System hat aber seinen Preis. Im Preis inbegriffen sind ein erfolgreiches Bildungssystem, die hohe Qualität der angebotenen Waren und Dienstleistungen aber auch hohe Anforderungen an die Umwelt- und Sozialverträglichkeit unserer Wirtschaft. Am wichtigsten ist aber, dass wer in der Schweiz einkauft, unsere Arbeitsplätze und unsere Löhne sichert.

Wegen der Frankenstärke wurde im Jahr 2011 für etwa 5 Milliarden Franken im Ausland eingekauft. Das entspricht circa einem Prozent der Wertschöpfung und ist einen Drittel höher als in den Vorjahren. Die gleiche Rechnung kann man pro Person machen: Im Jahr 2011 ist jeder Bewohner der Schweiz rein statistisch zwei Mal im Ausland einkaufen gegangen und hat jedes Mal 315 Franken ausgegeben. Es ist verständlich, dass Konsumentinnen und Konsumenten einen kurzfristigen Währungsvorteil realisieren wollen. Doch gleichzeitig entgehen verschiedenen Branchen Umsätze. Betroffen sind dabei der Handel, das Handwerk, die Touristik und viele andere. Mit diesen Branchen zusammen sind dann auch viele Arbeitnehmende und Auszubildende betroffen.

Ja zur Schweiz
Deswegen ist der Einkauf in der Schweiz mehr als nur einen Beitrag an die Wirtschaft. Wer in der Schweiz einkauft, sagt ja zur Berufsbildung, ja zur Schweizer Qualität und letztlich auch ja zur eigenen Arbeitsstelle. Es ist ein Zeichen von Stolz auf das Land; auf das, was die Schweiz erreicht hat und noch erreichen wird. Wer in der Schweiz einkauft, hält unser System aufrecht. Schweiz ist mehr als die Bezeichnung eines Ortes, sie ist eine lebende Zusammengehörigkeit verschiedener Menschen mit verschiedenen Bedürfnissen. Wer in der Schweiz einkauft, sagt ja zu unserer Gesellschaft und zu unserer Gemeinschaft.

Rückfragen können an folgende Personen gestellt werden:
- Felix Keller, Geschäftsführer Tel. 071 228 10 50
- Bruno Fässler, Leiter Kommunikation, Tel. 071 228 10 40

zurück