Archiv

Gewerbe St. Gallen Newsletter 1 April 2012

Der Kantonale Gewerbeverband St.Gallen (KGV) und die Industrie- und Handelskammer St.Gallen-Appenzell (IHK) empfehlen beim zweiten Wahlgang der St.Galler Regierungsratswahlen vom 29. April 2012 Michael Götte von der SVP.

Beide Wirtschaftsverbände schlugen den Tübacher SVP-Kantonsrat bereits im 1. Wahlgang am 11. März zur Wahl vor. Grundlage für die Empfehlung war das Hearing, welches sowohl Gewerbeverband als auch IHK mit Götte durchführten und in welchem er seine Wirtschaftsnähe dokumentierte. Michael Götte hat u.a. auch der IHK-Charta vorbehaltlos zugestimmt und bekennt sich damit in Kernthemen wie Steuern, Sozialpolitik, Infrastruktur oder Bildung zu den Werten der IHK St.Gallen-Appenzell.

Götte hat eine klassische gewerbliche Grundausbildung genossen und sich berufsbegleitend weitergebildet. Sein beruflicher Werdegang in KMU und Industrie untermauert seinen engen Bezug zum Gewerbe. Selbst als Gemeindepräsident von Tübach versucht er unternehmerischeFührungsprinzipien umzusetzen. Neben seinem Amt als Gemeindepräsident ist Michael Götte auch als Projektleiter bei der Hartchrom AG und der AFG Arbonia-Forster-Holding AG tätig und damit mit den Anliegen der Ostschweizer Wirtschaft bestens vertraut.

Ebenfalls für Götte spricht, dass er das politische Tagesgeschäft aus eigener, langjähriger Erfahrung kennt. Er ist seit 2003 Mitglied des St.Galler Kantonsrates und seit 2009 Präsident der SVP-Fraktion und wird als Departementsvorsteher daher rasch mit den Dossiers vertraut sein.

Gewerbeverband und IHK sind überzeugt, dass Michael Götte eine konsequent wirtschaftsfreundliche Politik garantiert. Zudem schafft die Wahl des bürgerlichen Politikers klare Mehrheitsverhältnissen in der Regierung.

zurück