Archiv

Igeb-Idee lebt weiter

Aus den beiden Vereinigungen Igeb (Interessengemeinschaft Einkaufszentrum Buchs) und GIV (Gewerbe- und Industrieverein Buchs) entstand gestern Dienstag, 13. März 2012 die neue Organisation Wirtschaft Buchs.

In der Aula Flös begrüsste Igeb-Präsident Robert Keusch am Dienstag die Mitglieder zur letzten Hauptversammlung. Er dankte allen, die sich bei der Planung für einen reibungslosen Übergang in die neue Organisation einsetzten. Eugen Moser erzählte in einem kurzen Rückblick aus der Geschichte der am 21.April 1965 mit 45 Mitgliedern gegründeten Igeb. Die Organisation wurde aus Kreisen der Detaillisten, Grossverteiler, Warenhäuser, des Gastgewerbes und der Banken ins Leben gerufen. Unter dem damaligen Präsidium von Erwin Saluz habe man den Zweck verfolgt, Buchs als Einkaufszentrum bekannt zu machen. Dazu gehörten auch spezielle Aktionen wie Tessiner-, Waadtländer- oder Züri-Woche. Verschenkt wurden auch einmal 3000 Rosen an die Kunden zum Frühlingsanfang, und einst mussten 70 Weihnachtsbäume wegen Föhn in Zementröhren gestellt werden.

Keine Beerdigung

Vorstandsmitglied Christoph Helbling sprach nicht von einer Beerdigung oder von einem Ende, sondern von der neuen Dachorganisation Wirtschaft Buchs. 80 Prozent der Igeb-Mitglieder seien dort dabei. So wird die neue Organisation künftig mit vereinten Kräften die Interessen der Mitglieder vertreten können.

zurück