Archiv

Die Buchser Wirtschaft gebündelt

Als eingeschworene Gemeinschaft präsentierten sich am Donnerstag der GIV Buchs und die Igeb. Mit gebündelten Kräften will man 2012 unter dem neuen Namen «Wirtschaft Buchs» erfolgreich sein.

2011 war für den Gewerbe und Industrieverein Buchs, kurz GIV, und die Interessengemeinschaft Einkaufszentrum Buchs (Igeb) ein Jahr des Umbruchs, 2012 wird das Jahr des (gemeinsamen) Aufbruchs. Die GIVMitglieder haben im März dieses Jahres der Igeb-Integration zugestimmt, mittlerweile hat man auch einen Namen für die neue, gewichtige Organisationgefunden: WirtschaftBuchs. Dies gab GIV-Präsident Herbert Bokstaller am Donnerstag vor zahlreichen Mitgliedern beim Adventsapéro im Glashaus von Gastgeber Robert Keusch bekannt. Gegen 300 Mitglieder werden ihre Anliegen in die neue Organisation einbringen. An der Hauptversammlung am 13. März des nächsten Jahres soll die Integration abgeschlossen werden, die Igeb wird es dann nicht mehr geben.

«Grosse Leistungen vollbracht»
Herbert Bokstaller betonte die Wichtigkeit von fachkompetenten Personen in den einzelnen Ressorts (KMU, Handel, Bildung und Events) von Wirtschaft Buchs. Doch an solchen Leuten mangelt es der örtlichen Wirtschaft bekanntlich nicht. Im Hinblick auf die entscheidende HV «braucht es noch einiges an Knochenarbeit », so Herbert Bokstaller, der im gleichen Atemzug betonte, dass die beiden Vorstände «in den letzten Monaten grosse Leistungen vollbracht haben.» Der Präsident erwartet eine schlanke, effiziente, zukunftsgerichtete und professionell geführte Organisation

Von noch grösserer Bedeutung, zumindest aus kurzfristiger Optik, sind für Handel und Gewerbe allerdings die kommenden Dezemberwochen. Der Präsident schloss denn seine Ansprache auch mit den einfachen, aber zutreffenden Worten «Ich wünsche gute Geschäfte!».

zurück